Kommentar: Adblocker Nutzung in der Online-Marketing Branche

Online-Marketing -

Kommentar: Adblocker Nutzung in der Online-Marketing Branche

„Warum ich mir lieber einen Arm abhacken würde, als einen Adblocker zu benutzen“

Mit dieser sehr reißerischen Headline hat in diesen Tagen Journalist Karsten Lohmeyer für Aufmerksamkeit gesorgt. In seinem Artikel kritisiert er den Einsatz von Adblockern unter Journalisten und Bloggern.

Wer aber als Journalist und Blogger einen Adblocker benutzt, versündigt sich gegen die eigene Branche. […] als Journalist – und nicht als Normalleser, der es nicht besser weiß – Adblocker zu benutzen, ist in meinen Augen eine Versündigung gegen die eigene Branche. Und einfach blöd, rücksichtslos, kurzsichtig und gemein.Karsten Lohmeyer

Und er spricht mir damit aus der Seele. Seit vielen Jahren arbeite ich mit Freude in der Online-Marketing Branche und ich kann euch sagen, hier ist es auch nicht besser. Ich kann keine statistisch verifizierte Summe nennen, aber der subjektive Anteil an Leuten aus dem Online Marketing die ebenfalls einen Adblocker nutzen, ist erschreckend hoch.

Ich gebe zu, auch mich stört Werbung ab und an. Auch ich bin bei der ein oder anderen Seite (bspw. Focus Online, Autobild, …) vom übertriebenen Einsatz nervender blinkender Banner genervt, aber es gibt im Netz fast immer genügend Alternativen. Angebote mit „gleichem“ Content und attraktivem Layout. Ein Adblocker kommt für mich nicht in Frage!

Unabhängig davon, dass der beliebteste Adblocker „Adblock Plus“ sein Dasein durch die Zusammenarbeit mit der Werbeindustrie mittlerweile ad absurdum geführt hat, kann ich wirklich nur schwer verstehen wie man als Online Marketer einen Adblocker nutzen kann. Nicht nur, dass man wie im Falle der Journalisten sich die eigene Einnahmequelle nimmt. Nein, man nimmt sich sogar sein eigenes Produkt. Das wofür man tagtäglich arbeitet, blendet man aus. WTF!?

UPDATE 14.09.2016

Wer immer noch daran glaubt, die Nutzung von Adblockern sei vertretbar, sollte spätestens jetzt sein handeln überdenken. AdBlock Plus startet den offiziellen Verkauf von zugelassenen Anzeigen. Die Beta-Version einer SSP wurde jetzt unter dem Namen “Acceptable Ads Platform” (absichtlich nicht verlinkt) angekündigt. Die SSP soll bereits im Herbst 2016 die Beta-Phase verlassen und für die Allgemeinheit verfügbar sein. Eine SSP einer Adblock-Erweiterung, ich glaube damit ist jetzt alles gesagt…

Schreibe einen Kommentar

Online Maßhemden Angebote im Vergleich

top-webhosting

Manage multiple Shopify stores at once